Familien-Aufstellungen

Familien sind Mobiles
– frei schwingend oder in Schieflage

Meine Familie! Zwei Worte, die vollkommen unterschiedliche Gefühle auslösen. Die einen verbindet mit ihrer Familie ein wohliges, liebevolles Gefühl, in der die Eigenheiten jedes Angehörigen sich ausdrücken dürfen. Anderen zieht sich bei dem Wort Familie das Herz zusammen. Sie fühlen das ängstliche, verzweifelte oder überforderte Kind noch in ihrem erwachsenen Leben. Und oft genug bestimmt das ungeliebte Schattenkind unser Verhalten.

Familien sind nicht nur genetisch, sondern auch energetisch über Generationen verbunden

Ein Familien-Mobile gerät durch äußere Einflüsse oder innere Veränderungen immer wieder aus der Balance. Und schwingt sich allmählich wieder in ein ausgewogenes, ruhiges Gleichgewicht ein. Oder es bleibt – manchmal über Generationen hinweg – verheddert und in Schieflage hängen.

Lebende Systeme sind Beziehungsgeflechte

Die meisten Probleme mit unserem Selbstwert haben ihren Ursprung in unserem Familiensystem. Was wir von dort mitbekommen und früh gelernt haben, was wir unhinterfragt übernommen und zu unserem Eigenen gemacht haben, prägt unser Denken und Verhalten. Und das weit mehr als uns bewusst ist. Ganz gleich, ob wir zu unseren Angehörigen einen guten, komplizierten oder gar keinen Kontakt halten, wir sind und bleiben mit ihnen verbunden. Auch mit Verstorbenen und Ahnen, die wir nie kennengelernt haben. Und auf geheimnisvolle Weise sind wir oft blindlings in ihre Schicksale und Lebenserfahrungen verstrickt.

Aufstellungen schaffen Klarheit, wie und wo unser Gesundes Selbst blockiert ist

Sie beleuchten Hintergründe und lassen hautnah erleben, wie es sich anfühlt, als Teil des Ganzen Du selbst zu sein.

Versöhnen

mit Eltern, Kindern, früheren Partnern, dem eigenen Schicksal

Klären

von belastenden beruflichen und privaten Situationen

Befreien

von Blockaden, Überforderung, Belastungen

Unterstützung

bei Heilungsprozessen, Entscheidungen, Abschied und Neubeginn

Selbst-Regie

neues Verhalten ausprobieren, Abgrenzung, Nein-Sagen, Selbstbestimmung

Selbstheilungskräfte stärken

prophylaktisch und bei akuten Krankheiten

Ressourcen finden

für mehr Selbstbewusstsein

Sich ihrer selbst als eigenständiges Wesen bewusst und doch Teil des Familien-Mobiles zu sein, das wünschen sich viele TeilnehmerInnen von einer Aufstellung. Sie wollen Klarheit gewinnen und die Hintergründe von Konflikten und unerklärlichen Verhaltensweisen erkennen. Familien-Aufstellungen zeigen, wo vererbte Narben uns behindern und Verstrickungen ein eigenes, selbstbestimmtes Leben blockieren. In Aufstellungen erleben wir hautnah die Kraft unserer Ressourcen. Wir können unser inneres Schattenkind in die Arme schließen und ihm endlich eine Heimat geben. Und uns mit den lebenden und toten Geschwistern, Kindern, Eltern und Ahnen versöhnen, um unser Gesundes Selbst kraftvoll zu leben.

Im Prozess einer Aufstellung werden alte Muster transformiert und mit neu erfahrenen Gefühlen und Bildern übermalt.

In einer Gesellschaft, in die alten Traditionen und Rollenmuster nicht mehr taugen, in der sich aber auch noch keine neuen Werte erprobt haben, stehen Männer, Frauen und Kinder auf unsicherem Boden. Tastend und manchmal auf falschen Wegen, suchen sie nach unverbrauchten, zeitgemäßen Formen des Miteinanders in ihren Partnerschaften, im Umgang mit Kindern, Ex-Partnern, Kollegen und Chefs.

Aufstellungen sind eine wunderbare und effektive Methode neue Formen des Miteinanders zu erproben.

Hinweis

An den Aufstellungstagen stellen wir sowohl private als auch berufliche Themen auf. Die Grenzen zwischen diesen großen Lebensbereichen sind fließend. Niemand legt sein privates Leben wie einen Mantel vor der Bürotür ab. Und viel zu viele Menschen schleppen ihre beruflichen Sorgen mit ins Privatleben hinein. Im Wechsel von privaten, oft sehr emotionalen Aufstellungen und eher erkenntnisorientierten Berufs-Aufstellungen finden Herz und Verstand reiche Nahrung, das eigene Sein zu reflektieren.

Kosten:
Aufsteller mit eigenem Thema €200
Teilnehmer ohne eigenes Thema €80

Verpflegung:
Wochenende: 3 warme Essen, warme und kalte Getränke, Obst und Snacks, abends Wein und Bier – Für beide Tage zusätzlich €50